Diagnostik

Bereits kleinste Veränderungen am Kauapparat können zu einer erheblichen Fehlfunktion der Gelenke führen. Dabei ist zu beachten, dass die Symptome unspezifisch sind und andere, eventuell schwerwiegendere Erkrankungen, die ebenfalls als Ursache in Frage kommen könnten, zuerst ausgeschlossen werden müssen.

Eine umfassende Befundung ist der Schlüssel zum Erfolg: Zur Befunderhebung erfolgt eine aufwändige und eingehende Untersuchung des Patienten. Allgemeinmedizinische, Zahnmedizinische, orthopädische, homöopathische und physiotherapeutische Befundung ermöglichen ein Gesamtbild der Erkrankung und eine ganzheitliche Therapie. Dies setzt ein Netzwerk aus Therapeuten voraus, das wir im CMD-Fachzentrum Hoheluft zur Verfügung stellen.

Die CMD Untersuchung

1. Anamnese
Zunächst erfolgt eine ausführliche Aufnahme der Krankengeschichte. Befunde aus den unterschiedlichsten Bereichen und Befragung zu den Lebensumständen und besonderen Belastungssituation.

2. Körperliche Untersuchung
Erhebung orthopädischer Übersichts-Befunde, spezielle funktionelle Befunde

3. Registrierung
Funktionsanalyse des Kauapparates mit Beweglichkeitsuntersuchung, Bisslagenbestimmung, Untersuchungen zu Fehlfunktionen des Kiefergelenkes und Zahnstellung. Untersuchung der Beweglichkeit des Kauorgans, Auswirkungen des Kiefergelenkes auf den Restorganismus. Untersuchung der Triggerpunkte zur Schmerzauslösung.

4. Röntgenuntersuchung
Durch spezielle Röntgendiagnostik kann die Kiefergelenkserkrankung dargestellt werden. Hier kommt der MRT Magnet Resonanz Tomographie eine besondere Bedeutung zu. Es können damit die Funktionen des Kiefergelenkes mit seinem Diskus dargestellt werden.

5. Modellanalyse
Herstellung von Modellen, die nach individuellen gelenksspezifischen Gesichtspunkten in ein künstliches Kiefergelenk (Artikulator) eingesetzt und therapeutisch ausgewertet werden.

6. Gelenksspezifische Untersuchung
Prüfung der Beweglichkeit der Bänder, Untersuchung der Stellung des Gelenkknorpels und der Kiefergelenke

7. Therapieplan
Auswertung aller Befunde und Erstellung eines interdisziplinären Therapieplans unter Berücksichtigung der einzelnen Fachrichtungen.


Tel: 040 420 19 50
info@cmd-fachzentrum.de